Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

20.06. 2024
Rubrik wählen
  • Antonio Pappano

Musik

Sonderkonzert Richard Strauss Dirigent: Antonio Pappano | Violoncello: Norbert Anger | Viola: Sebastian Herberg

Semperoper Dresden

Keine Termine

Held und Welt

»Sinfonische Dichtung Held und Welt beginnt, Gestalt zu bekommen; dazu als Satyrspiel Don Quixote«, schrieb Strauss am 15. April 1897. Die Notiz belegt, dass »Ein Heldenleben« (wie »Held und Welt« später genannt wurde) und »Don Quixote« zwei Seiten einer Medaille sind: ironische Brechungen des Begriffs »Held«. Erstmalig zu hören war »Don Quixote« 1898 in Köln. Mit ihrer virtuosen Cellopartie ist die symphonische Dichtung eine Herausforderung für jedes Orchester. Um dieser Aufgabe zur Uraufführung gerecht zu werden, wurde Friedrich Grützmacher aus Dresden geholt. Der einstige Solocellist der Königlichen musikalischen Kapelle zählt bis heute zu den großen Interpreten des »Don Quixote«. 

Programm

Max Reger Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart op. 132
Richard Strauss »Don Quixote«. Fantastische Variationen über ein Thema ritterlichen Charakters op. 35

Quelle: Semperoper Dresden
Zurück